Briefmarke "Stiftung St. Johannes Schweinspoint" im Jahr 2010

Die Donauwörther Zeitung berichtete am 18. September 2010 über die Vorstellung der Sonderbriefmarke (Autorin Gloria Brems)

Die Stiftung St. Johannes geht auf Weltreise

Marxheim-Schweinspoint   Fünf Millionen Mal wird die Stiftung St. Johannes in Schweinspoint ab sofort in die Welt hinaus getragen. Gestern präsentierte der Staatssekretär des Bundesfinanzministeriums, Hartmut Koschyk, anlässlich des Festaktes zur 150-Jahr-Feier die Sonderbriefmarke „150 Jahre Behindertenwerk St. Johannes“.

„Ein Geburtstagsgeschenk, das kleben bleibt“, freute sich Stiftungsvorstand Prälat Peter C. Manz zusammen mit dem Geschäftsführer des Behindertenwerkes, Robert Freiberger, bei der Übergabe. Dies ist erst das zweite Mal in der Geschichte des Landkreises Donau-Ries, dass ein Ort oder eine Institution eine Briefmarke gewidmet bekommt. 1998 erhielt die Stadt Nördlingen zur 1100-Jahr-Feier eine Marke.

90 Cent mit einem kleinen Kunstwerk drauf

90 Cent ist die Schweinspointer Marke wert, doch ist sie weit mehr als ein reines Postwertzeichen. Ein kleines Kunstwerk prangt auf ihr: Die traditionellen Gebäude von St. Johannes wurden in eine moderne grafische Form gebracht und auf die Marke gedruckt. Damit ist sie Teil der Sonderbriefmarkenserie „Dienst am Nächsten“.

Für die Verantwortlichen kam die Nachricht über den Erhalt der Sonderbriefmarke mehr als überraschend. „Ich war nicht sehr zuversichtlich“, gesteht Freiberger. Bereichsleiter Franz Josef Grabler hatte die Idee dazu und den Antrag gestellt, aber selbst er glaubte nicht daran, dass es klappen könnte, wie er zugeben muss. Zu groß und vor allem zu bekannt sei die Konkurrenz. Doch die Stiftung hat es geschafft. Seit 9. September gibt es die Briefmarken zu kaufen. „Als kleiner Bub habe ich Briefmarken gesammelt“, erzählte Landrat Stefan Rößle in seinem Grußwort, „und ich wusste, dass das Motiv, das auf einer Briefmarke drauf ist, etwas ganz besonderes ist.“ Umso mehr freue es ihn, dass nun auch die ganze Welt erfahre, dass die Stiftung St. Johannes etwas Besonderes ist, denn hier in der Region wisse man das schon lange - 150 Jahre.

 

---------------------------

 

Die Donauwörther Zeitung berichtete am 26. Februar 2009:

Früher als bislang hat das Bundesministerium der Finanzen in allen großen philatelistischen Magazinen das Jahresprogramm für Sonderpostwertzeichen des kommenden Jahres veröffentlicht. Und somit ist es amtlich: Im Jahre 2010 erscheint in der Serie „Dienst am Nächsten“ eine Sondermarke zum 150. Jubiläum der Stiftung Behindertenwerk St. Johannes in Schweinspoint.

Allerdings steht bislang nur fest, dass es sich um eine Sondermarke handelt. Wann sie erscheint, wie sie aussieht und welchen Nennwert die Marke haben wird, steht noch nicht fest. Wenn man bedenkt, wie viele Anträge mit dem Wunsch auf eine Briefmarke eingehen, so darf die Stiftung Behindertenwerk St. Johannes Schweinspoint heute schon stolz auf diese hohe Auszeichnung sein.

Mit dieser Briefmarke erscheint in der philatelistischen Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, nach der Nördlinger Marke im Jahre 1998 (1100 Jahre Nördlingen) erst zum zweiten Male überhaupt eine Sondermarke mit einem Motiv aus dem gesamten Landkreis Donau-Ries

 

Auszug aus der Pressemitteilung des Bundesministeriums der Finanzen vom 10. Dezember 2008 (57/2008)

Sonderbriefmarkenprogramm für das Jahr 2010

„Wissenschaft und Kunst gehören der Welt. Vor ihnen verschwinden die Schranken der Nationalität.“ Dieses Goethe-Zitat könnte gut und gern gleichsam als Motto über dem Briefmarkenprogramm stehen, das vom Bundesministerium der Finanzen im Jahr 2010 herausgegeben wird. Denn viele der insgesamt 52 Briefmarken beziehen ihre inhaltliche „Herkunft“ aus den Bereichen „Wissenschaft und Technik“ sowie „Kunst und Kultur“ 

Vielfalt - im wörtlichen wie übertragenen Sinne das Markenzeichen 2010 - kennzeichnet die im Bereich „Kunst und Kultur“ geplanten Briefmarken. Ob bildende oder darstellende Kunst, wie Baukunst, Literatur, Musik, oder  kulturhistorisches  Erbe - die Briefmarken 2010 haben auf diesem Gebiet viel zu bieten.

...

Das wichtige Thema "Ehrenamt" wird 2010 erneut aufgegriffen. Neben den Wohlfahrts-, Weihnachts-, Sport-, Umwelt- und Jugendmarken mit einem zusätzlichen „Plus“ von wenigen Cent, werden weitere Sondermarken erscheinen, die ehrenamtliches Engagement vieler Menschen in unserem Land würdigen. So wird in der Serie „Dienst am Nächsten“ eine Sondermarke zum 150. Jubiläum der Stiftung Behindertenwerk St. Johannes in Schweinspoint erscheinen und in der Serie „Für den Umweltschutz“ wird eine Marke herausgegeben, die den Schutz der Meere zum Thema macht.

...